Fakten zur Auslands-krankenversicherung und zum Auslands-Rücktransport im Notfall.

Das Auswärtige Amt der Bundesrepublik Deutschland empfiehlt:

Auslandskrankenversicherung

„Bitte klären Sie mit Ihrer Krankenkasse oder Krankenversicherung, ob für Ihre Auslandsreise ausreichender Krankenversicherungsschutz besteht.

Ohne ausreichenden Versicherungsschutz sind Kosten für Behandlungs- oder Krankenhauskosten von Ihnen selbst zu tragen.

Bei diesen Kosten handelt es sich um privatrechtliche Forderungen, die von deutschen Auslandsvertretungen für Sie nicht übernommen werden können.“

Rückholversicherung

„Sofern die Auslandsversicherung keine Rückholung nach Deutschland im Krankheitsfall einschließt, wird Ihnen dringend empfohlen, ergänzend eine entsprechende Versicherung abzuschließen.

Die Kosten für medizinische Rücktransporte liegen nicht selten im hohen fünfstelligen Euro-Bereich.“


Was bezahlt Ihre Krankenversicherung?

Gesetzliche Krankenkassen

Die gesetzlichen Krankenkassen dürfen – laut Urteil des Bundessozialgerichts - die Kosten für eine Rückholung nicht übernehmen!

Urteil des Bundessozialgerichts

Das Bundessozialgericht * hat entschieden, dass die gesetzlichen Krankenkassen – selbst bei akuter Lebensgefahr – keine Rücktransportkosten für verletzte oder erkrankte Urlauber übernehmen müssen.

Begründung: Die Kosten für Rücktransporte können nicht der Solidargemeinschaft aufgebürdet werden, da nicht jeder ins Ausland in den Urlaub fährt. Wer sich einen Auslandsurlaub leisten kann, kann sich auch entsprechend absichern.

* Urteil des Bundessozialgerichts Kassel vom 10.10.1978 (AZ: 3 RK 75/77)

Private Krankenversicherungen

Für privat Krankenversicherte ist eine zusätzliche private Absicherung sinnvoll:

  • Nicht alle privaten Krankenversicherungen gelten auch im Ausland.
  • Einige beschränken den Schutz ihrer Mitglieder ausschließlich auf Europa.
  • Auslandsaufenthalte sind häufig nur bis zu drei Monaten versichert.
  • Der medizinisch notwendige Rücktransport nach Hause im Krankheitsfall ist nicht in jedem Versicherungsvertrag eingeschlossen.

Private Vorsorge lohnt sich auf jeden Fall, selbst wenn Ihre private Krankenversicherung weltweit und unbegrenzt gilt. Denn jede Leistung Ihrer privaten Krankenkasse betrifft auch Ihre Jahresrückvergütung!

Krankenversicherung für Beamte

Auch Beamte sollten auf jeden Fall privat vorsorgen. Die Beihilfe übernimmt im Notfall grundsätzlich keine Kosten für den Rücktransport!